Kennzeichnungsring

In erster Linie dienen die Ringe zum Selbstzuchtnachweis und sind für Züchter die austellen möchten unabdingbar. Ferner sind sie für Kennzeichnungspflichtige Vögel laut Bundesartenschutz sowie Sittiche und Papageien Pflicht. Die Kennzeichnungsringe werden in verschiedenen Ausfertigungen über den jeweiligen Verband an die Züchter ausgegeben. Bekommen kann man die Kennzeichnungsringe in Aluminium, Kunststoff oder in Edelstahl.

Beispiel AZ Ring:
AZ ist die „Vereinigung für Artenschutz, Vogelhaltung und Vogelzucht 1920 e.V.
AZ Ring

 AZ
siehe oben
 66666     
AZ- Züchternummer
 09
steht für das Zuchtjahr demnach 2009
 001 laufende Ringnummer
 2,7 Ringgröße (Innendurchmesser in mm)

                 
Beispiel DKB Ring

DKB ist der „Deutscher Kanarien und Vogelzüchterbund e.V.
DKB Ring

 DKB     
siehe oben
 00
Landesverbandnummer
 66
Vereinsnummer im Landesverband
 55
laufende Züchternummer im Verein
 2,7
Ringgröße (Innendurchmesser in mm)
 09
Zuchtjahr demnach 2009

Die Ringe vom DKB werden von der Firma Horst Stengel & Sohn GbR hergestellt und die AZ Ringe von der Firma TKS Tierkennzeichen Service GmbH.



Ringfarben für die jeweiligen Jahre

1994               
grün
1995 rot
1996
schwarz
1997 silber
1998
blau
1999 gold
2000 grün
2001 rot
2002 schwarz
2003 blau
2004 gold
2005 grün
2006 rot
2007 schwarz
2008 blau
2009 violett
2010
orange
2011
blau
2012 rot
2013 schwarz
2014 grün

Wie wir der Tabelle entnehmen können, wiederholen sich die Ringfarben alle paar Jahre, so das man immer schon an der Ringfarbe erkennen kann,  aus welchem Jahr das Tier stammt.